Betontreppe. Beton ciré auf Treppen Schritt für Schritt

Treppen sind ein wesentliches Bestandteil jedes mehrstöckigen Gebäudes und haben eine wichtige dekorative Funktion. Sie sollten mit der Ästhetik des gesamten Gebäudes harmonieren. Darüber hinaus können sie dem Innenraum zusätzlich Prestige und Modernität verleihen. Hier lohnt es sich, hochwertige Materialien (Holztreppen, Marmortreppen, Mikrozementtreppen) und das entsprechende Design zu wählen.

Betontreppe. Beton cire auf Treppen Schritt für Schritt
2022-05-01

Beton Ciré auf Treppen Warum entscheiden sich Kunden für Treppen aus Beton Ciré (Mikrozement)?

Treppen aus Mikrozement erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Kein Wunder – sie sind pflegeleicht, fugenlos, modern und sehr ästhetisch. Kunden suchen oft nach alternativen Lösungen zu Holz und Fliesen und Mikrozement passt perfekt zu den aktuellen Trends im Innenausbau. Mit Mikrozement kannst du den Betonlook erreichen oder deine Treppe in jeder gewünschten Farbe gestalten. Mikrozement ist auch die perfekte Wahl für die Renovierung alter Treppen, da er auf alte Treppen mit Fliesen aufgetragen werden kann. Dazu kommt, dass der Preis einer Mikrozementtreppe im Vergleich zu einer Holztreppe konkurrenzfähig ist.

Wie wird Beton Ciré (Mikrozement) Schritt für Schritt auf die Treppe aufgetragen?

Relativ wenige Bauunternehmer führen diese Art von Projekten durch, obwohl sie sehr lukrativ zu sein scheinen. Dies liegt daran, dass Treppen für einen Bauunternehmer eine viel größere Herausforderung darstellen als Wände oder Böden. Sie erfordern viel Vorbereitung, gründlichen Schutz des umliegenden Bereiches und große Präzision bei der Ausführung. Dennoch lohnt es sich, diese Herausforderung anzunehmen, denn das Endergebnis kann sich sehen lassen. Im Folgenden beschreiben wir Schritt für Schritt, wie Mikrozement auf die Treppe aufgetragen wird.

Betontreppe Schritt 1: Beurteilung der Qualität des Untergrundes

Die richtige Beurteilung der Qualität des Untergrundes ist enorm wichtig und entscheidet über den Erfolg des gesamten Projektes. Der Untergrund für Mikrozement sollte tragfähig sein, frei von losen Bestandteilen, der Estrich darf nicht zu frisch sein (mindestens 28 Tage ausgehärtet). Idealerweise bestehen die Treppen aus Betonfertigteilen. Dann brauchen wir uns praktisch um nichts zu kümmern, denn sie sind perfekt eben und glatt. Schwieriger ist es, wenn sie nachlässig gegossen wurden oder mit getrocknetem Mörtel bedeckt sind, der beim Verputzen abgefallen ist, oder wenn sie alt und bröckelig sind. In den folgenden Abschnitten beschreiben wir, wie der Untergrund für Mikrozement vorbereitet wird. Gleich zu Beginn sei jedoch gesagt, dass man bei zweifelhafter Qualität des Untergrundes oder bei unsicherer Untergrundvorbereitung besser „Nein“ zum Kunden sagt, als Risse oder andere Mängel zu riskieren. Mikrozement ist ein sehr vielseitiges Produkt, aber manchmal ist es besser, dem Auftraggeber zu erklären, dass unter bestimmten Bedingungen ein anderes Material (z. B. Holz) die bessere Lösung ist.

Betontreppe Schritt 2: Schutz anliegender Oberflächen

Vor Beginn der Arbeiten sollten Wände, die die Stufen umgeben, mit starkem Malerband und der Boden unten mit Papier abgedeckt werden.

Betontreppe Schritt 3: Schleifen

Die Treppe sollte mit einer Schleifmaschine mit Betonschleifscheibe geschliffen werden. Anschließend gründlich absaugen (wir empfehlen die Verwendung von Industriestaubsaugern), um Staub und lose Teile zu entfernen.

Betontreppe Schritt 4: Grundieren

Um die Saugfähigkeit des Untergrundes auszugleichen, trage die im Mikrozement-Set enthaltene Grundierung auf.

Betontreppe Schritt 5: Nivellieren der Stufen

Je nach Beschaffenheit des Untergrundes sollten die Stufen geebnet werden, um perfekte rechte Winkel zu erhalten und die Ecken zu sichern. Zu diesem Zweck eignet sich die Technik der Reprofilierung der Stufen mit Zementplatten (z. B. Cementex) gut. Zuerst sollten die Bretter auf Länge geschnitten und grundiert werden. Dann auf die Setzstufen kleben (z. B. mit Fliesenkleber) und ggf. eine Gipskartonschalung anfertigen und die Fugen mit Schaum abdichten. Anschließend eine angemessene Menge des Fließestrichs auf die Stufen gießen.

Schleifen Sie nach dem Verkleben alle Unebenheiten ab und Sie können mit dem nächsten Schritt fortfahren.

Betontreppe Schritt 6: Auftragen des Mikrozements

Um Treppen aus Beton Ciré (Mikrozement) herzustellen, kannst du unser Betontreppen-Set verwenden. Verteile die Masse mit einem Reibebrett bis zu einer Dicke von max. 1 mm. Trage den Mikrozement mit schnellen, kräftigen Bewegungen in verschiedene Richtungen auf, je nach gewünschtem Effekt, immer in Nass-in-Nass-Technik. Nach etwa vier Stunden, wenn das Material vollständig ausgehärtet und trocken ist, sollte der Boden mit einem manuellen Exzenter- oder Schwingschleifer mit Schleifpapier der Körnung 60-80 geschliffen werden. Nach dem Schleifen des Bodens sollte die gesamte Fläche gründlich abgesaugt werden. Dann die zweite Schicht auf die gleiche Weise auftragen.

Betontreppe Schritt 7: Versiegeln

Schließlich kannst du die Treppe mit zwei Schichten Versiegelung abdecken. Treppen sind Abrieb ausgesetzt, deshalb muss die Versiegelung sehr widerstandsfähig sein. Vorzugsweise sollte eine Zweikomponenten-Polyurethan-Versiegelung für Mikrozement und Beton gewählt werden. Verwende für Außentreppen einen speziellen Außenlack. Es ist auch wichtig, eine qualitativ hochwertige Walze zu verwenden. Billige Walzen hinterlassen Fusseln auf der Versiegelung, die den Endeffekt zerstören können.

Warte 7 Tage, bis die Versiegelung getrocknet ist.

Und voilà! Fertig ist die moderne fugenlose Treppe aus Beton Ciré.

 

Probiere unsere Produkte

Bestelle mit Lieferung nach Hause

Jetzt kaufen